Christine Neureiter-Schlack Literatur aus Österreich und anderswo Lesetipps glesnundgschriem.at glesn und gschriem chrisinsta.liest

Ich an meiner Seite

Bevor der Bachmannpreis 2020 startet, das neue Buch der Bachmannpreisträgerin 2019 Birgit Birnbacher: „Ich an meiner Seite“ (Zsolnay, 2020)

Arthur, gebürtiger Bischofshofener, wandert als Jugendlicher mit seiner Familie nach Andalusien aus.
Nun ist er 22, wieder in Wien und eine sehr schwierige Zeit liegt hinter ihm. Er hat kaum Geld, keine Wohnung und nimmt an einem unkonventionellen Resozialisierungsprojekt teil. Sein Vertrauter ist Therapeut Dr. Vogl,  genannt Börd, selbst vom Leben durchgebeutelt.

Birgit Birnbacher erzählt von nun und von der Zeit vor dem Projekt. Nicht alles ist auserzählt, der Inhalt sehr interessant. Ich lernte viel Neues kennen. Was Mehrfachbelegung in österreichischen Gefängnissen heißt, wie sogartig das Darknet sein kann, womit sich jemand in Andalusien aus der Dunkelheit der Salzburger Armut hievt.
Die Autorin ist auch Soziologin, ihr Roman basiert auf vielen bereitwilligen Gesprächen über Haft, Bewährungshilfe und Resozialisierung.

Am 18.6. beginnt das Wettlesen um den Bachmannpreis 2020. Heuer als Onlineversion. Ich bin schon sehr gespannt und ganz sicher als Zuseherin von zu Hause aus wieder dabei.

„Ich an meiner Seite“ erschien bei Zsolnay (Hanser).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.