Ich bin Linus – Wie ich der Mann wurde, der ich immer schon war

31 Jahre dauerte es, bis Linus Giese das erste Mal sagte:

„Ich bin Linus.“

Sein Leben wurde danach glücklicher, er selbstbewusster und zufriedener in seinem Körper. Linus Giese ist ein Mann und trans. Wie er der Mann wurde, der er schon immer war, erzählt er in seinem Buch. Es ist aufwühlend, traurig, offen und gut zu lesen. Wie sehr Menschen einander online und offline verletzen können, hätte ich in Linus Zusammenhang nicht für möglich gehalten. Auch in das (für mich bis jetzt oft große) Begrifflichkeitsgewirr bringt er Licht. Ein wichtiges Buch!

Linus Giese ist bestimmt vielen schon länger als Buchblogger (buzzaldrins.de), Buchhändler oder Journalist bekannt. „Ich bin Linus“ ist sein erstes Buch, erschienen bei Rowohlt Polaris. Herzlichen Dank für das Rezensionsexemplar.